Neue Konzepte für attraktive Treffpunkte

Städte sollen auch künftig belebte urbane Lebensmittelpunkte sein. Deshalb setzen wir Landmarken darauf, für jeden Standort den richtigen Mix verschiedener Nutzungen zu entwickeln. Gastronomie und nachhaltiger Konsum sind dabei wichtige Bausteine.

Den Rückzug des Handels, der viele Jahrzehnte lang unsere Innenstädte geprägt hat, kann man auch als Chance begreifen. In viele der ehemaligen Handelslagen kehren neue, einladende Gastronomiekonzepte ein. Damit schaffen wir attraktive Treffpunkte für diejenigen, die in der Innenstadt wohnen, dort arbeiten oder für andere Nutzungen in die Stadt kommen. Und wo unterschiedliche Nutzungskonzepte wie diese miteinander verschmelzen und für neue Frequenzen sorgen, profitiert auch der Handel, auch künftig eine wichtige Funktion in unseren Städten haben wird.

Dabei steht immer häufiger der nachhaltige Konsum im Vordergrund: Menschen nutzen die lokalen Geschäfte vor Ort, um bewusster einzukaufen. Regionale Erzeugnisse und gesunde Materialien aus lokaler Produktion werden gefragt sein.  Auch wenn der Handel künftig weniger Raum einnimmt, wird er umso abwechslungsreicher und überraschender. Neue und zukunftsweisende Konzepte dafür entwickelt unser interdisziplinäres Team.

Projekte

Immobilienklassen

Innovationswelten