Bürokomplex kite ist vollvermietet

Der Innenausbau ist weit fortgeschritten, aktuell werden die Außenanlagen finalisiert. Die Übergabe an die ersten beiden Mieter findet bereits in diesem Juni statt, die letzte Fläche des Komplexes am Butzweilerhof wird im Dezember übergeben.
Die Sparkasse KölnBonn wird als Ankermieter im kite rund 17.000 der insgesamt ca. 22.800 Quadratmeter Mietfläche belegen und hat dafür einen langfristigen Mietvertrag über 25 Jahre unterzeichnet. Für sie entsteht in dem Bürokomplex ein Sparkassen-Campus mit neuen Bürowelten, einem Konferenz- und Bildungszentrum sowie einem Betriebsrestaurant. Rund 750 Mitarbeiter, vornehmlich aus Verwaltungseinheiten, werden in den Sparkassen-Campus umziehen.
Rund 1.250 Quadratmeter wird die lise GmbH in dem dreiteiligen Büroensemble beziehen – inklusive Dachterrasse mit Ausblick über Köln. Ein Telekommunikationsanbieter als dritter Mieter wird die restlichen 4.900 m² des Ensembles beziehen, das aus drei Gebäudeteilen besteht. Der Zehnjahresvertrag ist ganz frisch unterzeichnet. „Die Vollvermietung ist ein Riesenerfolg. Alle Mieter passen hervorragend in unser Konzept, bei dem das Wohlbefinden von Mitarbeitenden im Fokus steht“, freut sich Jochen Hermanns, Mitglied der Landmarken-Geschäftsleitung. Die immobilien GmbHs Greif & Contzen sowie Larbig & Mortag waren beratend tätig. Juristisch hat die Kanzlei Rotthege unterstützt.
„Das kite mit seinen optimalen Arbeitsbedingungen ist ein Meilenstein für die Quartiersentwicklung des Butzweilerhofs, der als Standort im Aufwind ist“, ergänzt Nils Perpeet, Leiter der Unit Büro- und Spezialimmobilien bei Landmarken. Entworfen wurden die drei Büroblöcke mit großem Freiraumangebot, die sich zu einem Boulevard hin öffnen, vom renommierten Büro HPP Architekten. Für die pünktliche und störungsfreie Umsetzung sorgt der Partner ZECH Bau. Im zusätzlich geplanten Parkhaus entstehen ausreichend Stellplätze für alle Nutzer. Zum modernen Mobilitätskonzept gehören zudem 185 Fahrradstellplätze sowie 60 Stellplätze für E-Mobilität mit Ladestationen, darunter 45 für PKW und für 15 E-Bikes. Für das Ensemble ist eine Zertifizierung in DGNB-Gold angestrebt.

Medien zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren