In die Zukunft mit Lichtgeschwindigkeit

Mit 16 Forschungs-Clustern und einem Investitionsvolumen von 2 Mrd. € entsteht auf einer Fläche von 800.000 m² an der RWTH Aachen einer der größten technologieorientierten Campusbereiche Europas, der eine völlig neue Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie ermöglicht.

Der erste Gebäudekomplex des Clusters Photonik ist in unmittelbarer Nähe des Lehrstuhls für Lasertechnik und des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik entstanden. Hier werden auf 7.000 m² Büro- und Laborfläche neue Verfahren zur Erzeugung, Formung und Nutzung von Licht als Werkzeug in der Produktion erforscht und entwickelt. 

Der Entwurf des international renommierten Architekturbüros Kohn Pederson Fox Associates (KPF) ermöglicht eine gestalterische Integration des Themas Licht im Innen- und Außenraum. Das Atrium, das Herzstück des Gebäudes, bringt Licht ins Zentrum des Forschungsbaus und die Fassaden sind mit Lichteffekten individuell gestaltbar. 

Prof. Dr. rer. nat. Reinhart Poprawe, Fraunhofer-Institut für  Lasertechnik ILT und Leiter des Clusters Photonik: "Die Idee des Clusters Photonik und die Umsetzung durch die speziell dafür  konzipierten Gebäude sind der Schlüssel zu einer wegweisenden Form der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Mit der Landmarken AG haben wir einen Investor und Projektentwickler als Partner gewonnen, der mit Mut und Weitsicht an seine Projekte herantritt und für unser Vorhaben eine sichere Basis schafft.“

Das Objekt, das mit dem FIABCI Prix d´Excellence in Silber ausgezeichnet wurde, wurde an die PATRIZIA Immobilien AG verkauft. 

BGF
0
Grundstückfläche
0

Ansprechpartner:in

Antje Scheffer

  • Leitung Wissenschaft und Forschung
  • +49 (0)241 1895-149

Innovationswelten

Projekte