Keine Behörde, sondern ein Haus des Willkommens

Der Neubau, entworfen vom renommierten Aachener Büro kadawittfeldarchitektur, geht auf einen gewonnenen Wettbewerb zurück. Darin sind auf rund 10.300 qm Mietfläche die beiden Geschäftsstellen des Jobcenters in Aachen zusammengeführt worden. 

Damit die Integration in den Arbeitsmarkt gelingt, brauchen Jobcenter-Mitarbeiter und ihre Kunden optimale Bedingungen. Die räumliche Umgebung, freundliche Empfangsräume, kurze Wege mit einfacher Orientierung und schnelle Kommunikationsmöglichkeiten sind entscheidende Faktoren für den Erfolg, die hier gegeben sind.

„Vom ersten Tag hat die Landmarken AG sehr eng, vertrauensvoll und immer auf Augenhöhe zum Wohle der Sache mit uns zusammengearbeitet“, sagt Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters der StädteRegion. „Im Rahmen unserer engen wirtschaftlichen Grenzen haben wir bestmögliche Lösungen gefunden.“

Das Gebäude, zertifiziert mit DGNB-Gold, wurde an die Hamborner Reit AG verkauft, die das Objekt langfristig im Bestand halten will.

 

BGF
0
Grundstückfläche
0
Peter_Marquardt.jpg

Ansprechpartner:in

Peter Marquardt MRICS

  • Projektleitung / Projektpartner

Innovationswelten

Projekte