Besondere Mieteinheit mit historischem Flair

Wunderschöner, repräsentativer Sitz für Praxen oder Kanzleien: Die Villa Amalia, im Volksmund Briller Schlösschen genannt, liegt eingebettet und leicht versteckt in einer großzügigen Parkanlage, mit zum Teil geschütztem, altem Baumbestand.

Das denkmalgeschützte, zweigeschossige Gebäude wurde im Stil des Historismus mit Elementen der Neorenaissance erbaut und ist ein Vertreter des typischen Landhauses der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Werksteinfassade wird durch einen sechseckigen Turm bestimmt, dessen verschieferte Haube ursprünglich noch mit einer Laterne versehen war. Ein Springbrunnen im Außenbereich ist ebenfalls Teil des Baudenkmals.

Das Erdgeschoss mit seiner repräsentativen Eingangshalle sowie den angrenzenden prunkvollen Räumen wird sorgfältig aufgearbeitet, sodass die historische Raumstruktur erhalten bleibt. Notwendige Umbau- sowie Sanierungsarbeiten erfolgen in Absprache mit den neuen Mietern und der Denkmalpflege. So entsteht eine besondere Mieteinheit mit historischem Flair. Die Villa Amalia verbleibt im Bestand der Familie Hermanns.

BGF
0
Grundstückfläche
0

Ansprechpartner:in

Arthur Kochel

  • Leitung Family Office
  • +49 (0)241 1895-108

Innovationswelten

Projekte